GA-Systeme von Trend – Übersicht

Gebäude sind wechselnden und manchmal auch extremen Wetterbedingungen ausgesetzt.

Das Bereitstellen von zufriedenstellenden Daten, die dem Eigentümer ermöglichen, sein Gebäude zu überwachen und zu steuern und gleichzeitig den darin arbeitenden Personen eine angenehme Arbeitsumgebung zu bieten, wird zunehmend schwieriger.

Gebäudeautomationssysteme dienen zur Überwachung und Steuerung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen und sorgen dafür, dass diese Anlagen möglichst effizient und wirtschaftlich arbeiten. Dies wird durch kontinuierliches Einhalten eines optimalen Gleichgewichts zwischen den Bedingungen, dem Energieverbrauch und den Betriebsanforderungen erreicht.

Unsere wichtigsten Komponenten

DDC-Stationen
Mikroprozessorgesteuerte DDC-Stationen empfangen Signale von Feldgeräten und übernehmen entsprechend ihren programmierten Betriebsparametern die Steuerung der Anlagen.

Überwachungskomponenten
Überwachungskomponenten überprüfen oder ändern die Systemdaten und stellen umfassende Energieanalysen und Wartungsfunktionen zur Verfügung. 

Netzwerke
Netzwerke ermöglichen die Kommunikation zwischen Geräten über LANs, WANs oder über Standard-Webbrowser. Das bedeutet, dass die Benutzer von einem beliebigen Standort aus jederzeit auf Daten zugreifen können.

Feldgeräte
Feldgeräte senden Daten direkt an DDC-Stationen und empfangen Daten zur lokalen oder entfernten Steuerung und Überwachung. Wenn Sie einen Bereich oder ein Element nicht erfassen oder überwachen, können Sie ihn bzw. es auch nicht steuern.

Systemarchitektur

 

Trend Energy Manager Trend supervisors TOPS Room Display IQ3xite XNC EMIC Trend legacy controllers and proprietary network TONN IQ3xact BINC IQview4 IQview4 IQeco 

Das Trend-System bietet folgende weitere Vorteile:

Verwaltung des Energieverbrauchs
Nur mit der richtigen Auswertung des Energieverbrauchs können Sie Ihre Kosten verwalten und Energieverschwendung verhindern.

Überwachung und Planung
Der Energieverbrauch zahlreicher Einrichtungen folgt oft einem regulären Profil.  Das Trend-System kann Daten zum tatsächlichen Verbrauch aufzeichnen und sie anschließend mit dem regulären Profil vergleichen.

Alarmüberwachung
Eine der wichtigsten Funktionen des Trend-Systems ist die Möglichkeit, Alarmbedingungen zu ermitteln und weiterzugeben, um eine schnelle Reaktion und geschäftliche Kontinuität zu gewährleisten.

Fernüberwachung
Ob als Reaktion auf Alarme oder eine Suche im System – die Fernüberwachung eines Standorts ermöglicht eine angemessene Auswertung und Bearbeitung von Daten.

Systemsicherheit
Die enorme Flexibilität von Trend-Produkten ermöglicht bei wechselnden Standortanforderungen eine schnelle und mühelose Änderung von Programmen. Änderungen werden für den Fall von unvorhergesehenen Ausfällen nachverfolgt und gespeichert.

Unterstützung rund um die Uhr
Der Fernzugriff ermöglicht eine Unterstützung rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche. Der Einsatz von Technikern vor Ort ist nicht mehr erforderlich.

Bedingungsabhängige Wartung
Der Wartungs- oder Service-Bedarf kann durch Überwachung der Bedingungen ermittelt werden. Dadurch muss keine unnötige präventive Wartung mehr durchgeführt werden.